Spaghetti mit Öl, Knoblauch, Pepperoni und Frühlingszwiebeln

Bewertung:

Zubereitung 1. Frühlingszwiebeln und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, Chili fein hacken.2. Die Nudeln mit reichlich Salzwasser (nicht am Salz sparen) nach Packungsangaben bissfest kochen. Achtung: Beim Abgießen etwas Nudelwasser (ca. 100 ml) aufheben. 3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Chili und Frühlingszwiebeln darin kurz

Read More

Venegard

342

25 Minuten


Einkaufsliste


Plugin by: AESAN


Zubereitung

1. Frühlingszwiebeln und Knoblauch in dünne Scheiben schneiden, Chili fein hacken.
2. Die Nudeln mit reichlich Salzwasser (nicht am Salz sparen) nach Packungsangaben bissfest kochen. Achtung: Beim Abgießen etwas Nudelwasser (ca. 100 ml) aufheben. 
3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Chili und Frühlingszwiebeln darin kurz (1-2 Minuten) braten. Etwas Nudelwasser hinzugeben.
4. Nudeln abgießen und tropfnass in die Pfanne zum Öl geben. Mit Salz abschmecken.
5. Die Nudeln mit reichlich Parmesan bestreuen

Zubereitungszeit: 25 Minuten

Wissen 4 You wünscht Guten Appetit!



Restaurantempfehlung

In Bad Homburg und Umgebung gibt es sicher keine Not an italienischen Restaurants und Kirdorf ragt da noch einmal heraus. 

Das Gran Sasso, als eines von mehreren Pizzerien in der Kirdorfer Straße, ist eine kleine Pizzeria mit schöner Terrasse, in der das Sitzen an warmen Sommertagen riesigen Spaß macht. Das kleine Lokal ist gut besucht. Das Personal ist freundlich und schnell, das Essen gut und preiswert. Wie üblich kann man auch zum Abholen bestellen. 

Schaut Euch mal die Webseite an:
http://pizzeriagransasso.de/

Wissen 2 Go

Interessantes zum Olivenöl

„Tödliche Oliven“ ist ein Krimi von Tom Hillenbrand aus dem Verlag Kiepenheuer & Witsch.

Der Protagonist ist der Koch Xavier Kieffer, der mit seinem Freund zu dessen Ölmühle nach Italien reisen möchte. Die Ölmühle beliefert Kieffer’s Restaurant in Luxemburg regelmäßig mit Olivenöl und nun will er mal schauen, wo das Öl herkommt.
Am verabredeten Abreisetag ist sein Freund und Weinhändler bereits abgereist, seine Frau macht sich große Sorgen, ihm könnte etwas zugestoßen sein.
Kiefer muss sich daher alleine auf die Reise machen und sein viertes Abenteuer beginnt.

Der äußerst spannende Roman gewährt tiefe Einblicke in die auch „dreckigen“ die Geschäfte mit Olivenöl, in denen auch die Mafia mitmischt.

Mit „Tödliche Oliven“ ist dem Autor meiner Meinung nach wieder ein Krimi gelungen, der mit seiner sympathischen Hauptperson Spaß am Lesen macht, sehr spannend ist und das Interesse an erstklassigem Olivenöl weckt.

Unbedingt mal lesen.

Share your thoughts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert