Spaghetti Carbonara – italienischer geht’s nicht

Bewertung:

Spaghetti alla carbonara ist eine weltberühmte italienische Nudelspezialität. Über die Entstehung dieses Gerichts herrscht Uneinigkeit. Einer der schöneren Geschichten nach, wurde es erst nach dem Zweiten Weltkrieg im von den Amerikanern besetzten Rom als Abwandlung ihres Frühstücks erfunden. Eine andere Version besagt, dass sich die Köhler diese Mahlzeit in den Arbeitspausen kochten, übersetzt heißt dieses Gericht nämlich „Spaghetti nach Köhlerart“.

Venegard

898

30 Minuten


Einkaufsliste


Plugin by: AESAN


Zubereitung

Die Nudeln in einem großen Topf mit Salzwasser bissfest garen. Das Wasser sollte so salzig schmecken, wie Meerwasser, dann ist die Salzmenge richtig. Beim Abgießen der fertig gekochten Nudeln 50 ml vom Tropfwasser aufheben. Die Nudeln kurz abschrecken und in ein wenig Öl wenden, damit sie nicht mehr soviel Flüssigkeit aufsaugen.

Die Petersilie wird gewaschen, trockengetupft und dann gehackt. Der Parmesan wird gerieben (der geriebene Parmesan in Beuteln gekauft, ist mit etwas Stärke versetzt, damit er nicht klumpt – diese Stärke ist bei unserem Gericht unerwünscht).

Die Eier (nicht direkt aus dem Kühlschrank – sie sollten etwa Zimmertemperatur haben) werden getrennt nach Eigelb und Eiklar, das Eigelb und knapp die Hälfte vom Parmesan dann zu einer Mischung verquirlt.  Die Mischung muss kräftig verquirlt werden.
Das Eiklar wird in diesem Rezept nicht benötigt.

Den Speck klein würfeln und in einer Pfanne auslassen. Ist der Speck fast fertig, den geschälten und klein gewürfelten Knoblauch dem Speck in die Pfanne hinzufügen. 

Nun kommen die Nudeln und die Butter zum Speck in die Pfanne. Unter Einrühren von etwas des  Nudelwassers wird alles zusammen nochmals 1 Minute richtig erhitzt.

Die Pfanne wird nun von der Platte genommen. Die Eigelb-Käsemischung wird der Nudelmasse untergerührt. Diese sollte nicht mehr zu heiß sein, damit das Eigelb nicht sofort stockt. 

Zuletzt wird mit Pfeffer und einer ordentlichen Prise Salz abgewürzt.

Aus der Nudelmasse mit einer Gabel kleine Häufchen auf den Teller drehen, diese mit dem restlichen Käse und der Petersilie bestreuen – und schon ist das Essen fertig.


copyright wissen4you.com

Wissen 4 You wünscht Guten Appetit!


Bilder auf dieser Seite von wissen4you.com

Share your thoughts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert