Rosenkohlsuppe – schnell und pikant mit Fleischwurst, Möhren und Kartoffeln

Bewertung:

Rosenkohl – die unterschätzte Kohlvariation. Erste Belege für den Anbau von Rosenkohl werden datiert auf das Jahr 1587 in den damaligen Spanischen Niederlanden, dem heutigen Belgien. Der französische Name ist Choux de Bruxelles, der englische Brussels sprouts. Im deutschsprachigen Raum wurde er als „Brüsseler Sprossen“ oder

Read More

Venegard

157

40 Minuten


Einkaufsliste


Plugin by: AESAN


Rosenkohl – die unterschätzte Kohlvariation.

Erste Belege für den Anbau von Rosenkohl werden datiert auf das Jahr 1587 in den damaligen Spanischen Niederlanden, dem heutigen Belgien. Der französische Name ist Choux de Bruxelles, der englische Brussels sprouts. Im deutschsprachigen Raum wurde er als „Brüsseler Sprossen“ oder „Brüsseler Kohl“ bekannt. Ebenso geläufig sind auch die Namen Brabanter Kohl (oder auch nur Brabanter) und Rosenwirsing.

Anfang des 19. Jahrhunderts wurde Rosenkohl als Wintergemüse in ganz Europa beliebt und verbreitete sich auch in den Vereinigten Staaten. Heute wird Rosenkohl vor allem in den Niederlanden, Frankreich und in Großbritannien angebaut.

 

Zubereitung der Suppe

Den Rosenkohl putzen, die Möhren und die Kartoffeln schälen und das ganze Gemüse waschen. Die Kartoffeln werden gewürfelt, die Möhren in Scheiben geschnitten. Nun die Zwiebeln schälen und in Ringe, die Fleischwurst ohne Pelle in Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin goldbraun anbraten. Tomatenmark und Gemüse hinzufügen und kurz andünsten. Mit der  Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt 15-20 Minuten garen lassen. Die Fleischwurst wird kurz vor Ende der Garzeit hinzugefügt, damit sie sich erwärmt. 
Den Eintopf mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Die Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Sie wird beim Servieren über den Eintopf gestreut. 


Wissen 4 You wünscht guten Appetit

Wissen to Go

Was man noch über Rosenkohl wissen sollte:

Einkauf:
Es sollte nur Rosenkohl im Einkaufskorb landen, der frisch, schön grün und knackig aussieht und fest geschlossene Köpfchen aufweist.
Lagerung:
Rosenkohl kann durch das pflanzliche Reifegas Äthylen geschädigt werden, deshalb nicht zusammen mit Äpfeln aufbewahren. Im Gemüsefach des Kühlschranks ist Rosenkohl wenige Tage haltbar.
Zubereitung:
Äußere, welke Blätter entfernen Strunk kürzen und waschen.
Für Rosenkohl im Ganzen den Stielansatz unten kreuzweise einschneiden. So wird er gleichmäßig gar.
Um die Vitamine zu schonen, das Gemüse in nur wenig Wasser kochen. Nach der Garzeit von 10 bis 15 Minuten sollte das Wasser weitgehend aufgesogen sein.
Würzen Sie mit Gemüsebrühe, das macht die Köpfchen noch schmackhafter.

Saison

Hauptsaison: Oktober bis Februar
Nebensaison: März und September

Share your thoughts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert