Nudelsalat – schnell und einfach – oder mit besonders leckerer Soße

Schwierigkeit:

Wenn endlich die Temperaturen steigen und der Sommer winkt, bekommt man wieder so richtig Lust auf Grillen. Und was schmeckt als Beilage dazu besonders gut? Natürlich Nudelsalat, den kann man auch als Hauptgericht essen und er lässt sich leicht transportieren.

Venegard

174

4 Stunden


Einkaufsliste


Plugin by: AESAN


Wichtig

bei der Zubereitung des Nudelsalats ist, dass die gekochten Nudeln nicht mehr warm sein dürfen. Also werden die Nudeln vorher fertig gekocht und stehen gelassen, bis sie erkaltet sind. Wie üblich reichlich Salz ins Nudelwasser (soll schmecken wie Meerwasser) und beim Abgießen der Nudeln etwas Nudelwasser aufheben, da es sich ideal zum Würzen und Verdünnen der Soße eignet.

Die Fleischwurst wird in kleine Stücke, die Paprikaschote und die Zwiebel in sehr kleine Stücke geschnitten. Auch die sauren Gurken werden sehr klein gewürfelt, die Karotten aus dem Glas werden ggfs. auch in Scheibchen geschnitten. Die Grundform des Nudelsalats ist nun schon fertig. Es gibt noch viele Möglichkeiten, weitere Zutaten zu verwenden nämlich Mais oder Champignons aus der Dose und vieles mehr. Allerdings bitte nicht zuviel davon, es soll ein Nudelsalat werden und keine gemischtes Gemüse mit Nudeln.
Alle Zutaten kommen nun zusammen mit den Nudeln in eine große Schüssel.

  Wer es eilig hat kann den Salat nun ganz einfach mit einem Glas (400 gr.) Miracel-Whip anrichten, etwas Nudelwasser hinzufügen damit es etwas flüssiger wird und mit ein wenig Salz nachwürzen.
Fertig ist der Salat, der aber noch ein wenig ruhen sollte. Nach dem Ruhen mit  Nudelwasser oder Wasser wieder etwas glitschig machen.

Schneller geht es nicht – aber besser schon. Dafür macht Ihr am besten folgende Soße:

Aus der Zutatenliste für die Soße alles zusammenfügen und gut vermischen. Das Gurkenwasser (sauer) und das Nudelwasser (salzig) eignen sich hervorragend zum abwürzen. Hier muss man nach persönlichem Geschmack etwas variieren. Die Soße ist nun schon fertig. 3/4 der Soße werden gut mit den Nudeln vermengt. Der Salat sollte nun 3-4 Stunden im Kühlschrank ruhen. Vor dem Servieren den Rest der Soße hinzufügen und ggfs. mit Nudelwasser oder Wasser den Salat etwas glitschig machen.

 


Wissen4You.com wünscht guten Appetit

 

Die Bilder auf dieser Seite sind von wissen4you.com

Share your thoughts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert