Linsensuppe wie daheim – auf altdeutsche Art gemacht.

Schwierigkeit:

Schon in den Märchen der Gebrüder Grimm finden Linsen Erwähnung. So wird Aschenputtel von ihrer Stiefmutter beauftragt, Linsen zu lesen („Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen“), um zu verhindern, dass sie am Ball zur Rückkehr des Vaters teilnehmen kann. Das zeigt die Bedeutung der Linsen im deutschsprachigen Raum. Und Linsensuppe schmeckt nicht nur Märchenfans und ist lecker, nahrhaft und sehr günstig zu kochen.

Venegard

87

60 Minuten


Einkaufsliste


Plugin by: AESAN


Tipp:

Beim Einkauf der Linsen achten Sie auf die Packungsbeschreibung und kaufen die Linsen, die nicht vor dem Kochen eingeweicht werden müssen. Damit sparen Sie sich erheblich Zubereitungszeit.
Salz und gfs. Essig erst nach dem Kochen hinzufügen, da hierdurch die Kochzeit verändert wird.

Zubereitung

Dazu eignet sich sehr gut frisch gebackenes Schwarzbrot – z.B. das Holzofenbrot vom Hinnerbäcker


Wissen 4 You wünscht Guten Appetit!


Wissen 2 Go

Interessantes zur Frankfurter Rindswurst

Rindfleischmetzger und Schweinefleischmetzger waren früher in Frankfurt zwei verschiedene Berufe. Die berühmten Frankfurter Würstchen bestanden daher immer aus purem Schweinefleisch. Eine Vermischung von Schweinefleisch und Rindfleisch, wie etwa bei den späteren Wiener Würstchen, war verboten. Auch die Herstellung einer Wurst aus reinem Rindfleisch war nicht möglich. Die Trennung zwischen Schweinefleisch- und Rindfleischmetzger wurde erst im Jahr 1864 im Zuge der Gewerbefreiheit aufgehoben.

Am 18. Januar 1894 eröffneten der Metzger Karl Gref und sein Frau Wilhelmine Völsing am Tag ihrer Hochzeit die Metzgerei Gref-Völsing in der Frankfurter Altstadt. Das Unternehmen bot seit Gründung aus reinem Rindfleisch gefertigte Brühwürste an. Diese waren auch für jüdische Kunden gedacht, die wegen der jüdischen Speisegesetze kein Schweinefleisch essen durften. Die Metzgerei in fünfter Generation betrieben sitzt heute in Frankfurt am Main in der Hanauer Landstraße 132 und verkauft dort auch ihre Frankfurter Rindswurst.

Noch heute wird auch in der Frankfurter Kleinmarkthalle, die immer einen Besuch wert ist, die Original Frankfurter Rindswurst von Gref-Völsing  in einem Imbiss angeboten.

Kennen Sie die Frankfurter Rindswurst noch nicht, und haben Lust auf einen Imbiss, dann bestellen Sie sich beim nächsten Frankfurt-Besuch am Würstchenimbiss eine „Rindscurry“  also gegrillte oder gebratene Rindswurst mit etwas Tabasco, Ketchup und darüber gestreutes Currypulver – mit etwas Glück ist das sogar eine von Gref-Völsing. Das ist eine der besten Möglichkeiten, eine Rindswurst zu genießen -das ist typisch für Frankfurt am Main und bleibt für immer im Gedächtnis.

Die Bilder auf dieser Seite stammen von wissen4you.com oder pixabay.com 

Share your thoughts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert