Hamburger

Schwierigkeit:

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind gemessen nach der Fläche und gemessen an der Bevölkerung der drittgrößte Staat der Erde. Der erste Hamburger wurde wahrscheinlich im Jahr 1895 als „steak sandwich“ in New Haven serviert. Noch heute existiert die Imbissbude „Louis‘ Lunch“, wo der Hamburger original mit Zwiebeln, Tomaten und Käse, aber ohne Senf und Ketchup belegt wird.

Venegard

78

45 Minuten


Einkaufsliste


Plugin by: AESAN


Zubereitung

Für den Burgerbelag benötigen wir die Gurken und die Tomaten in dünnen Scheiben.  Die Zwiebeln werden geschält und ebenfalls in  Scheiben geschnitten.
Der Salat wird gewaschen und in kleine Schnipsel geschnitten. Das Hack wird mit Salz gewürzt und mit einer Hamburgerpresse in Patties gedrückt. Die Hamburgerpresse ist das Bratgeheimnis, da durch die eingedrückten Vertiefungen verhindert wird, dass sich das Fleisch beim Braten aufwölbt. Der Frühstücksspeck wird kräftig angebraten.

Nun beginnen wir mit dem Braten der Hamburgerpatties in einer Pfanne oder auf dem Grill. Gleichzeitig wird der Backofen auf 70 °C – 80 °C aufgeheizt und eine mit kochendem Wasser gefüllte Schüssel auf den Boden des Backofens gestellt. Die Hamburgerbrötchen legen wir auf einem Rost darüber.

Sind die Patties fertig, kommen die Schmelzkäsescheiben darüber und werden noch ein wenig in der Pfanne gelassen, damit der Käse weich wird.

Die Hamburgerbrötchen werden nun belegt. Grundlage ist etwas Ketchup, Mayo und ein wenig Senf, welches wir auf dem Brötchenboden verteilen. Drauf kommt der Frühstücksspeck und das Pattie mit dem Schmelzkäse. Auf dem Käse haftet gut eine große Scheibe Tomaten, auf der wir Scheiben der Gurken verteilen. Ruhig noch ein wenig Ketchup auf die Tomate geben. Nun kommen die Zwiebelringe und vielleicht noch etwas Ketchup obendrauf.
Zuletzt setzen wir den Deckel auf den Turm.


wissen4you wünscht guten Appetit


Restaurantempfehlung

Auch wenn der hier beschriebene Burger super schmeckt, so will man sicher auch mal was Neues ausprobieren, ohne selbst die Arbeit zu machen.

Da bietet sich der Besuch eines Burgerrestaurants natürlich an. Ein schicker Burgergrill ist What’s Beef in der Seckbächer Gasse 5, 60311 Frankfurt am Main. Hier gibt’s ne Riesenauswahl an Burgern. Langt doch mal zu und schreibt in den Kommentar, was Euch gefallen hat.

https://whatsbeef.de/speisekarte-frankfurt

Wissen2go

USA – Willkommen in der neuen Welt…

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind gemessen nach der Fläche und gemessen an der Bevölkerung der drittgrößte Staat der Erde. Der erste Hamburger wurde wahrscheinlich im Jahr 1895 als „steak sandwich“ in New Haven serviert. Noch heute existiert die Imbissbude „Louis‘ Lunch“, wo der Hamburger original mit Zwiebeln, Tomaten und Käse, aber ohne Senf und Ketchup belegt wird.

Share your thoughts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.