Althessischer Wurstsalat (würzig)

Schwierigkeit:

Spezialität aus dem hessischen Bad Homburg. Althessischer Wurstsalat, der deftige Mix aus Fleischwurst, Zwiebeln und Gewürzgurken zusammen mit Käse und Radieschen, ist eine echte Geschmacksexplosion.
Der Wurstsalat ist leicht zu variieren – je nachdem was man als Zutat sonst noch zuhause hat.
Serviert am besten mit Bratkartoffeln aus der Wetterau.

Venegard

212

20 Minuten


Einkaufsliste


Plugin by: AESAN


Zubereitung

Die Fleischwurst und die Zwiebel in Streifen, die Radieschen in dünne Scheiben, die Paprikaschote in kleine Würfel und den Käse in kleine Stiftel schneiden. Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden.

Der Essig, der Balsamico, das Öl und der Senf werden in einer Schüssel verrührt. Alle geschnittenen Zutaten werden nun in die Schüssel gegeben und mit dem Dressing vermischt. Vorsichtig mit Salz (die Fleischwurst gibt etwas Salz ab) und Pfeffer würzen.
Der Wurstsalat sollte 1 Stunde stehen, bevor er nochmals abgewürzt wird.

Der althessische Wurstsalat wird gerne im Großraum von Bad Homburg gegessen. Serviert wird er meistens mit kräftigen Bratkartoffeln und dazu einem Spiegelei. Ideal an heißen Sommertagen durch seine frischen Gemüsebeilagen. 
Die besten Kartoffeln bekommt ihr nach meiner Meinung übrigens beim Wetterauer Kartoffelbauer. Wenn ihr von Bad Homburg kommend aus dem Waldstück heraus nach Usingen hinein fahrt, findet ihr nach 800 metern rechts am Straßenrand einen kleinen Laster, an dem ihr die Kartoffeln aus der Wetterau kaufen könnt. Das sind die Kartoffeln zum träumen. So müssen sie aussehen, so müssen sie schmecken. Probiert’s mal aus.


Wissen 4 You wünscht Guten Appetit!


Die Bilder auf dieser Seite sind von: wissen4you.com

Share your thoughts

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert